Rauhwollige Pommersche Landschafe

Im Frühjahr 2014 haben wir von zwei sehr erfahrenen Herdbuchzüchtern jeweils einige aussichtsreiche Mutterlämmer bekommen. So dass wir die Zucht dieser Rasse von Beginn an im Herdbuch betreiben.

Ursprünglich war das Rauhwollige Pommersche Landschaf in den Küstenregionen in Pommern, Mecklenburg und Ostpreußen verbreitet. Es hat ein mischwolliges Vlies in verschiedenen Grautönen bis braun oder schwarz. Die Tiere beider Geschlechter sind hornlos. Es sind sehr genügsame Tiere, die sowohl auf trockenen, mageren Böden als auch auf feuchteren Weiden gehalten werden können.

An den Rauhwollern gefällt uns besonders: Die unglaublich tolle dichte Wolle, die große Zutraulichkeit und Genügsamkeit. Auch wenn man es nicht glaubt, kann auch die Farbe grau absolut vielfältig sein, was man auch in unserer Herde eindrucksvoll sehen kann.